Betriebskosten senken für Unternehmen: So habe ich 70% eingespart

Auf dieser Seite möchte ich einmal verdeutlichen wie jeder mit der Modernisierung seiner IT kräftige Einsparungen erzielen kann und gleichzeitig auch noch den Komfort und die Effektivität steigert.

Ich denke die folgende Tabelle kann das besonders gut darstellen:

 VorherNachher
Daten ablegen/verwaltenViele externe Festplatten, USB Speichersticks, Server.Nur ein Cloudspeicher
Kostenca. 3.000 €/Jahrca. 500 €/Jahr
KommentarIn unserem Unternehmen hatte fast jeder Mitarbeiter eine externe Festplatte an seinem Arbeitsplatz. Zum Beispiel für Backups jeder Art.

Teilweise wurden Daten mit den guten alten Speichersticks ausgetauscht oder zu externen Terminen mitgeschleppt.

Ein Server diente uns Büro-intern zur Ablage und zur Verwaltung von Dateien. Mitsamt unterschiedlichen Zugriffsrechten für interne und externe Mitarbeiter.

Alle Geräte mussten regelmäßig gewartet oder ersetzt werden. So hatten wir laufende Kosten für die Pflege der Hardware. Auch die Stromkosten muss man bedenken! Und Platz nehmen diese Geräte ebenfalls weg.
Alle Daten liegen jetzt mehrfach gesichert in einem deutschen Rechenzentrum (Strato HiDrive).

Wir können bequem von überall auf der Welt auf die Daten zugreifen. Egal ob wir im Büro arbeiten, bei einem Auswärtstermin sind oder uns zuhause gerade eine Idee kommt, die wir mal eben mit dem Smartphone notieren wollen.

Die Schreibtische sind jetzt frei von Festplatten oder Servern und somit auch frei von Stromfressern.

Um Wartung und Updates müssen wir uns nie wieder kümmern. Dadurch vermeiden wir Fehler, sparen Zeit und haben den Kopf frei für unsere eigentliche Arbeit.
Hier in die Cloud wechseln